Thornstar Tour 2019 – Lord of the Lost – Hell Boulevard – Matrix Bochum 12.04.2019

Am Freitag, den 12 April war es mal wieder soweit. Lord of the Lost gab sich in Bochum die Ehre und zelebrierte die Fortsetzung ihrer Thornstar Tour 2019. Nachdem ihr neues Album “Thornstar“ Platz 6 der Albumcharts erklommen hat, wurde es für die Jungs mal wieder Zeit, dem Ruhrgebiet ihre „live Performance“ in die Ohren zu hämmern. Mit dabei war Hell Boulevard aus der Schweiz. Um 19.00 Uhr wurde der Einlass in der Matrix eröffnet und kurze Zeit später war der Keller gut gefüllt. Einige Fans waren noch am Merch Stand beschäftigt, ihre Kohle auszugeben als Hell Boulevard den Musikabend eröffnete. Die Schweitzer ordnen sich selber dem Goth’n’Roll zu. Ihre Musik überzeugte und das Publikum kam schon beim Support mächtig ins Schwitzen. Ihr Konzert war klasse und überzeugte alle. In der kurzen Umbaupause hatte wohl der „Nebelmann“ einen „dicken Finger“. Die Halle versank im Nebel. Als dann Chris mit seinen Jungs die Bühne betrat suchte man die Jungs im Nebel und Dunkelheit, immerhin konnte man schon mal ihren Klängen lauschen. Als dann auch mal das Licht anging, wurde die Fans und wir Fotografen auch optisch fündig. Chris hatte pinke Finger, da nach seiner Aussage, die Nagellackflasche „explodiert“ war. Somit hatte man dann auch einen farbigen Lichtblick in der schwarzen Umgebung. Musikalisch überzeugten die Jungs wie immer, ihre alten und neuen Songs kamen bei den Fans sehr gut an und so verließen alle glücklich bei Konzertende die Matrix. Ein schöner Abend im dunklen Nebel, passend zur Musik, ging zu Ende. Wir können uns gut einen dritten Teil der Thornstar Tour vorstellen.

Hell Boulevard

Lord of the Lost

https://www.facebook.com/lordofthelost/

https://www.facebook.com/hellboulevard/

https://www.facebook.com/MatrixBochum/