On My Isle – A Travelled Soul

Am 24.08.2018 erscheint das erste Album „A Travelled Soul“ von On My Isle. Hinter On My Isle steht Hendrik Beye, dessen Soloprojekt mit Klavier und Stimme, auf sich aufmerksam macht. Die Songs für das Album „A Travelled Soul“ entstanden über viele Jahre und durch die Eindrücke, die Hendrik auf seinen Reisen durch die Welt sammelte. Der Name On My Isle drückt den Wunsch so vieler aus, eine eigene Insel für sich zu haben.

 

Nach der ganzen Zeit, in der Hendrik mit seiner ehemaligen Band SYLIC mit „Rock’n Roll“ in ganz Deutschland aufgetreten ist, war für ihn die Zeit der Veränderung gekommen. Er nahm sich eine kreative Auszeit und in dieser Zeit entstand On My Isle. Sein erstes Konzert mit eigener Band und eigenen Songs, spielte Hendrik bereits mit jungen 16 Jahren als Support für Zeraphine, vor einem ausverkauften Haus. Später kamen weitere Supportauftritte mit Mono Inc., Negative, End of Green u.v.a. Er versichert, dass es eine sehr lehrreiche Zeit für ihn war.

 

„A Travelled Soul“ ist mehr als nur ein Album: Sich in Musik ausdrücken, das ist es, was Hendrik am besten kann. Heute ist Hendrik 31 Jahre jung und das Album ist eine Sammlung von Eindrücken seiner Reisen nach Island, Finnland und Neuseeland. Es ist Ausdruck persönlicher Hoch- und Tiefpunkte. Hendrik erlaubt uns einen Blick in seine Seele. Er schafft mit seinen Songs ganz intime Momente, zwischen Interpret und Publikum. Die Songs sind autobiographisch, authentisch und entstanden in Momenten, die jeden von uns ziemlich schütteln und beuteln können, Hendrik nennt es krasse Phasen.

 

Das Album „A Travelled Soul“ drückt in seinen 14 Titel durch Hendriks Stimme aus, was ihn bewegt, was er erlebt hat. Teilweise sind die Titel in deutscher oder englischer Sprache. Live wird Hendrik von einem Pianisten begleitet. Alle Songs sind puristisch und ich habe gebannt den Texten gelauscht. Die Themen erstrecken sich über Liebe, Frust, Verzweiflung bis hin zu Hoffnung gespickt mit einer Prise Sozialkritik.

 

Tracklist:

  1. Goodbye
  2. When Illusions Fail
  3. Shutdown
  4.  Fire
  5. Du Bist Weg
  6. Kiss Me Tonight
  7. More
  8. Landscape
  9. Run Out
  10. Flowers
  11. Dein Herz
  12. End
  13. When Illusions Fail (Alternativ Version)
  14. Shutdown (Big Room Mix)

 

 

On Tour with MajorVoice:

31.08.2018 Bochum – Rockpalast

01.09.2018 Hamburg – Logo

14.09.2018 Berlin – Maze

15.09.2018 Leipzig – Naumanns

 

persönliches Fazit:

Ich habe irgendwo Dark Piano Pop in Verbindung mit On My Isle gelesen und ich konnte und kann mit dieser Form von Genre gar nichts anfangen. Ich würde Hendrik weder in die düstere Ecke stellen, noch würde ich ihn in die Pop-Ecke stellen, Piano ja – selbstredend und auf jeden Fall. Für mich ist das Album ein Werk, das man entweder mag oder nicht mag, da es für mich nicht klar eingeordnet werden kann. Hendrik hat sicher Herzblut und Gefühle in jeden Ton gelegt, es ist Musik fürs Gemüt und fürs Herz. Ich werde On my Isle im Auge behalten und sicher auch mal in meiner Sendung spielen.

 

Weblinks:

On my Isle

NoCut