„Mein Musical“ mit Capitol Stars & Special Guest

Donnerstag, 24. September 2020, 20.00 Uhr mit Zodwa Selele & Jana Stelley „Music for your Soul“

Donnerstag, 22. Oktober 2020, 20.00 Uhr mit Sascha Krebs & Juliane Bischoff

Musicals und Musiktheater haben im Capitol schon immer einen besonderen Platz und eine große Fangemeinde, nicht zuletzt durch unser Ensemble, in dem bekannte Musicalgrößen, wie Zodwa Selele und Sascha Krebs unsere Bühne mit Ihren Stimmen und ihrer Präsenz bereichern. Das konnte man vor allem in den letzten Produktionen wie Hair oder Evita erleben. Jetzt wollen wir diesem beliebten Genre einen ganzen Abend widmen. Bekannte Musical-Songs, aber auch der ein oder andere unbekanntere Song wird an diesem Abend das Herz aller Musiktheater-Liebhaber erobern.

Sascha Krebs erhielt seine klassische Gesangs- und Schauspielausbildung in Heidelberg und Hamburg. Sein erstes Engagement führte ihn nach Tecklenburg, wo er im Zigeunerbaron wie auch in Hair mitwirkte. Als Solist tourte er mit The Best of Broadway und der Andrew Lloyd Webber- Musical-Gala durch ganz Europa. Des Weiteren war er in der Rocky Horror Show und in Hello, Dolly! zu erleben sowie in der West Side Story an der Oper Bonn.
Unter der Regie von Roman Polanski verkörperte er den Herbert und den Grafen von Krolock in Tanz der Vampire am Wiener Raimund Theater. Weiterhin war Sascha in Jesus Christ Superstar, Joseph, bei der Welturaufführung des Musicals Bal au Moulin Rouge, in Kuss der Spinnenfrau und in der deutschsprachigen Erstaufführung von Dracula zu sehen. Er spielte die Titelrolle in Jesus Christ Superstar in acht verschiedenen Produktionen.
Als Ensemblemitglied des Mannheimer Capitol hat er eine eingeschworene Fangemeinde und war schon in unzähligen Prouktionen zu erleben: Ladies’ Night, Einer flog übers Kuckucksnest, Jailhouse Blues, I Want It All, The Wolf With The Red Roses, HAIR, Jesus Christ Superstar in Concert, Evita u.v.m.
Für den Abend im Oktober hat er natürlich viele Songs aus Musicals dabei, in denen er mitgespielt hat. Dazu kommen noch 1-2 Songs von Queen in der We Will Rock You Version. Denn Sascha stand nicht nur jahrelang bei diesem Musical auf der Bühne, sondern ist auch seit einigen Jahren Frontman von „The Queen Kings.“ Die Formation gilt als eine der besten Queen-Tribute-Bands.

Begleitet wird er von Marcos Padotzke am Piano. Auch er ist kein unbekannter in der Musicalwelt. Seit 2007 ist er als Pianist und Dirigent bei großen Musical-Produktionen tätig. Zu seinem Repertoire gehören unter anderem „Tanz der Vampire“, „Wicked“, „Cats“, „Phantom der Oper“, „Chicago“, „Dirty Dancing“, “Rocky”, „Bodyguard“, „Anastasia“ und „Die fabelhafte Welt der Amélie“. Eingeladen haben Sie sich Juliane Bischoff, die auch schon beim Rockt zu Hause Live-Stream im Sommer zu Gast war. Dem „Mädchen vom Land“ wurde die Kreativität in die Wiege gelegt. Sie ist ausgebildete Musicaldarstellerin, modelt, schreibt Songs, fotografiert und ist Teil der Kölner Swingband LOU’S THE COOL CATS. Juliane spielte schon während ihrer Ausbildung in Hamburg und Osnabrück die Hexe in INTO THE WOODS und eine der Two Ladies in CABARET in Osnabrück.  Sie gastierte regelmäßig bei den Freilichtspielen Tecklenburg in MOZART, AIDA, EVITA, 3 MUSKETIERE, WEST SIDE STORY, JOSEPH (Mme Potiphar), SUNSET BOULEVARD (Astrologin & Larissa), ARTUS-EXCALIBUR, SATURDAY NIGHT FEVER (Connie), SHREK (Hexe), REBECCA (Ensemble / Cover Mrs. Danvers), SPAMALOT und LES MISÉRABLES (Factory Girl, Hairlady / Cover Fantine). ELISABETH spielte sie in Wien (Swing) und auf internationaler Tournee (Hofdame / Cover Esterhazy / Cover Ludovika & Frau Wolf).  Es folgte die Uraufführung von DIE GOLDBERG-VARIATIONEN als Mater Dolorosa am Staatstheater Karlsruhe.  Juliane war sowohl Teil der Originalinszenierung von TANZ DER VAMPIRE in Stuttgart und Berlin (Swing, Rebecca) als auch der Neuinszenierung am Theater St. Gallen.  Dort engagierte man sie im Folgejahr erneut als Marcella Favre in der Uraufführung von MATTERHORN.  Letzten Sommer spielte sie dann beim Musical Sommer Fulda die Wahrsagerin / Cover Richild in DIE PÄPSTIN und die Mutter in BONIFATIUS.
Bei der jährlichen PFINGSTGALA der Freilichtspiele Tecklenburg arbeiteten Sascha Krebs und Juliane Bischoff wiederholte Male zusammen und freuen sich nun ganz besonders auf dieses gemeinsame Konzert.

Zodwa Selele stand schon für viele große Musical-Produktionen auf der Bühne, unter anderem für AIDA. Für die Rolle der Deloris im Musical Sister Act (Hamburg) wurde sie persönlich von Whoopi Goldberg, die den gleichnamigen Charakter in der Hollywood Verfilmung spielte, ausgewählt. Eine perfekte Wahl, auch in der Stuttgarter und anschließend in der Oberhausener Produktion des Musicals übernahm Selele wieder die Hauptrolle. Ihr Studium absolvierte sie an der Joop van den Enden Academy. Im Capitol stand sie schon mehrfach auf der Bühne, so z.B. bei HAIR.

Begleitet wird sie von Marcos Padotzke am Piano. Auch er ist kein unbekannter in der Musicalwelt. Seit 2007 ist er als Pianist und Dirigent bei großen Musical-Produktionen tätig. Zu seinem Repertoire gehören unter anderem „Tanz der Vampire“, „Wicked“, „Cats“, „Phantom der Oper“, „Chicago“, „Dirty Dancing“, “Rocky”, „Bodyguard“, „Anastasia“ und „Die fabelhafte Welt der Amélie“.

Zusammen mit ihm hat Zodwa ein Programm erarbeitet, in dem die Leidenschaft für das Musical eine große Rolle spielt, aber auch andere Musikrichtungen ihren Platz finden.

Als special guest hat sich Zodwa Jana Stelley eingeladen. Jana Stelley absolvierte ihre Musical-Ausbildung in Hamburg. Ihr erstes Engagement führte sie nach Berlin an das Theater des Westens, wo sie in LES MISÉRABLES als Éponine zu sehen war. Anschließend spielte sie am Raimund Theater in Wien die Julia in ROMEO UND JULIA, Constanze Weber in MOZART IN CONCERT sowie Ich in REBECCA. In GREASE war sie zudem als Frenchy zu sehen. In Stuttgart sah man Jana in der deutschsprachigen Erstaufführung von WICKED als Glinda bevor sie wieder zurück nach Wien kehrte und in FRÜHLINGS ERWACHEN als Swing,Cover Wendla,Ilse und Martha und als Dancecaptain tätig war. In HAIRSPRAY stand sie als Penny Pingleton auf der Bühne und tourte darauf mit THE ROCKY HORROR SHOW als Columbia, Swing und Dancecaptain durch Europa. In der Uraufführung von Hape Kerkelings KEIN PARDON war sie als Ulla zu sehen. Ferner sah man sie im Rahmen der Sommerfestspiele Amtstetten als Kira/Clio in XANADU und als Prinzessin Winnifred in ONCE UPON A MATTRESS am Theater der Jugend in Wien auf der Bühne. 2018 spielte sie die Jeanie in Hair und stand im Hamburger Operettenhaus bei der deutschsprachigen Uraufführung von Kinky Boots unteranderem als Lauren, Pat und Gemma Louise auf der Bühne. Zur Zeit ist Jana ein Teil der Schmidts Tivoli- Familie in Hamburg und steht dort in Produktionen wie „WIR“, „Tschüssikowski“ und „Die SchmidtParade“ auf der Bühne.

Neben diversen Kurzfilmen synchronisierte sie die Meg Giry in der Verfilmung von DAS PHANTOM DER OPER sowie die Galadriel für das Onlinegame HERR DER RINGE. Außerdem sang sie sowohl für Disney’s CINDERELLA – WAHRE LIEBE SIEGT als auch die Titelmelodie der Kinderserie DIE HYDRONAUTEN und für den Animationsfilm HEIDI.

Quelle Text und Bildmaterial: Capitol Betriebs GmbH / Presseabteilung  https://www.capitol-mannheim.de/