Gregory Porter begeisterte sein Publikum in der Frankfurter Festhalle

Zum Abschluss des Musikmesse Festivals interpretierte Gregory Porter gemeinsam mit der Neuen Philharmonie Frankfurt Songs des großen US-Sängers Nat ‚King‘ Cole P. in der Festhalle. Mit Songs wie „Mona Lisa“ und „Nature Boy“ sowie „For All We Know“ greift der achtundvierzigjährige Porter Musik seines Idols auf, die ihn schon als Kind tief beeindruckt haben und ihn bis heute inspirieren. Die ausgewählten eigenen Songs der gefühlvollen Cole-Hommage sind aus dem gleichen Holz geschnitzt: der ewigen Suche nach Liebe und Harmonie. Porter trägt Cole mit betörendem Stimmschmelz vor, ohne zu kopieren, auch wenn sein fesselnder Bariton ganz ähnlich samtig glänzt.Das Konzert in der gut gefüllten Frankfurter Festhalle bildete den einzigen Auftritt in Deutschland mit seinem „Nat King Cole Project“ und ist daher ein würdiger Abschluss des Musikmesse Festivals 2019.