BRENNER – Tourfinale in Nürnberg

BRENNER … das sind fünf Musiker aus Niedersachsen, die aktuell mit ihrem frischen rockigen Sound die Bühnen Deutschlands erobern.

Im Juli, zur Aufzeichnung von „Die Schlager des Sommers“, sind mir BRENNER erstmals ins Ohr gekommen. Und was ich da hörte, machte mich neugierig auf mehr… Wer sind die Jungs, was gibt´s sonst noch so?

Und siehe da, die im letzten Jahr gegründete Band hat im Frühjahr sogar schon ein Album veröffentlicht und geht auf Tour durch Deutschland.
So geschehen …
In Nürnberg fand nun am 8. November der Abschluss der ersten Tour der fünf musizierenden Biker statt. Ja, BRENNER sind nicht nur Musiker, sie sind auch Biker und das sieht und hört man ihnen an…

Das Licht geht aus, die Spots gehen an und schon rocken Marc, Markus, Mario und Volker die Bühne im Nürnberger „Hirsch“. Leider ohne Sänger und Gitarristen Martin, der sich erkrankt im Backstage aufhalten musste. Wir wünschen an dieser Stelle eine schnelle und gute Genesung!

Auch wenn den Weg in den „Hirsch“ meines Erachtens viel zu wenige antraten, herrschte in dem Club im Süden Nürnbergs eine perfekte Stimmung. Vom ersten Ton an des Eröffnungstitels „Alles was ich will“ hatten die Jungs das Publikum fest im Griff und es wurde bei bekannten Songs fleißig mitgesungen. Besonders bei „Die Jungs“ gab es im Publikum kein Halten mehr.
Auch die anderen zehn Songs aus dem Debüt- Album hatten BRENNER im Gepäck. Und: ganz Neue Songs, namens „Fahren durch die Nacht“ und „Bruderherz“.
Mein persönliches Highlight der neuen Songs: „Freunde fürs Leben“. Ein Song der, wie alle Songs der Band, eine Eigenkomposition ist und einen tiefen Hintergrund hat. Songs fürs Ohr und Gemüt als Rock- Song? Ja, bei BRENNER geht das!

Rock in Deutscher Sprache, mit Texten, die man versteht, dazu eine geniale Lichtshow und Entertainment auf der Bühne – das gibt es bei BRENNER Live… Nicht zu vergessen die Extraportion Humor. Die Fans erfuhren, aus welchen Musikrichtungen die Musiker von BRENNER ursprünglich stammen und brachten mit „Ich wär so gern wie du“ den Hirsch zum grinsen. Dieser Song kam dabei ebenso gut an, wie die ernstgemeinten Cover- Songs, die die Musiker präsentierten, um zu zeigen aus welcher Musiksparte sie stammen: Volker tauschte seinen E-Bass gegen den Kontrabass und präsentierte ein Rock´n´Roll – Medley – er kommt, wie Martin aus der Rockabilly- Szene.  Marc erzählte, dass er und Drummer Mario aus dem Classic- Rock kommen und präsentierte ein kleines Soli mit der Dobro. Markus, der an diesem Abend die meisten Vocals  von Martin übernahm, zeigte mit „I´m on fire“ aus welchem Genre er stammt: ebenfalls aus dem Classic Rock und dem Songwriting.

BRENNER, eine Band, die auf Grund ihres Facettenreichtums eigentlich keinem festen Genre zugeordnet werden kann. BRENNER macht einfach zu 100% Spass und bringt gute Laune in den Konzertsaal. Egal ob rockige, laute Töne auf der E-Gitarre oder sanfte Töne am Piano… BRENNER können alles und das richtig gut.

Wer diese Tour verpasst hat ist selbst schuld, aber es gibt sicherlich bald eine neue Chance die Jungs von BRENNER live zu erleben. Wir würden uns freuen …