Benefizkonzert mit Peter Maffay und Alfons Schuhbeck

Gemeinsam Gutes tun – das war zum 59. Mal das Motto von XXXLutz in Kooperation mit Peter Maffay und Alfons Schuhbeck. Das Benefizkonzert war ein Abend voller Emotionen, der wohl nicht so schnell in Vergessenheit geraten wird. „Und die 100 schaffen wir“, zeigte sich Maffay zuversichtlich. Volker Michels, Unternehmenssprecher der XXL-Gruppe, betonte, es gehe um Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen und zeigte sich erfreut darüber, „gemeinsam ein Zeichen ganz großer Herzlichkeit zu setzen“.

Für das Event wurden im Erdgeschoss 800 Quadratmeter und im zweiten Obergeschoss 4000 Quadratmeter umgeräumt.

Früher eine alte Lockhalle, nun ein fantastisches Möbelhaus, eine ganz besondere Location, die 800 Fans aus ganz Deutschland zum außergewöhnlichen Benefizkonzert von Peter Maffay anreisen ließen. Ein voller Erfolg. Das Benefizkonzert war bereits nach kürzester Zeit restlos ausverkauft, sämtliche Tickets waren binnen 48 Stunden vergriffen.

Alle Eintrittsgelder des Abends sollten zu gleichen Teilen an die Maffay Stiftung und die örtliche Stiftung „Kleine Helden Osthessen“ gehen.  Die „kleine Helden“ sind eine teilstationäre Einrichtung der Kinderhospize. Sie unterstützen betroffene Kinder mit ihren Familien, die von einer lebensverkürzten Erkrankung betroffen sind. Dafür wird ganz dringend ein Aufzug benötigt, der von diesem Geld finanziert wird. Alle Kinderhospize sind von Spendengeldern abhängig, da der Beitrag der Krankenkassen bei weitem nicht die Kosten deckt, die benötigt werden.

Die andere Hälfte der Spendensumme sollte der Peter-Maffay-Kinderstiftung zugutekommen. Gegründet im Jahr 2000 kümmert sich die Stiftung um traumatisierte Kinder und Jugendliche. „Denn es gibt leider viel zu viele Kinder, die auf der Schattenseite geboren sind“, so Maffay: „Und wenn diese Kinder in eine Umgebung kommen, in der sie Achtung erfahren, ist das ein Baustein für die Perspektive der Kinder. Umso grösser war die Überraschung, das Peter Maffay seinen Teil der Spenden auch an die „Kleinen Helden Osthessen“ abtrat, so das eine beachtliche Summe von 20.000,00 € zur Verfügung gestellt werden konnte. Das sorgte für ein strahlendes Gesicht bei Carina Hillenbrand.

Ins Leben gerufen wurde die Veranstaltung von XXXLutz, um sich für die Treue und Unterstützung der Region zu bedanken. Nach einem Komplett-Umbau wurde das Einrichtungshaus Anfang April nämlich neu eröffnet und „wir sind wirklich gerne hier in Fulda“, zog Volker Michels, Leiter der Unternehmenskommunikation bei XXXLutz, nach acht Monaten am neuen Standort Bilanz. Seinen besonderen Dank an alle Mitarbeiter richtete Hausleiter Günter Wolf aus: „In nur einer Nacht ist aus diesem Haus eine Konzerthalle und ein Sternerestaurant geworden – das ist eine großartige Leistung“, so Wolf anerkennend.

Doch für die Gäste gab es nicht nur zahlreiche musikalische Leckerbissen, auch für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt – und zwar von Alfons Schuhbeck höchst persönlich. Der Sternekoch präsentierte sich in gewohnter Manier und sorgte mit Witz sowie Humor im Publikum für gute Laune. So hatte er sowohl Koch- als auch Ernährungstipps parat und verriet dem Publikum seinen wichtigsten Rat für ein glückliches Leben: „Man soll sich mit den Leuten abgeben, die gute Energie haben.“ Ebenso verwöhnte er die Gäste mit allerlei Gaumenfreuden wie Roastbeef, Makrelen oder Tomate-Mozzarella. „Haut’s rein, denn je weniger übrig bleibt, desto größer ist das Kompliment“, witzelte er.

Nach der Scheckübergabe folgte der Auftritt von Peter Maffay und seiner Band. Er spielte Songs seines neuen Albums gemischt mit alten Klassiker aus verschiedensten Epochen seiner Karriere. Titel wie „Sonne in der Nacht“, „7 Brücken“, „Eiszeit“ oder „Für immer jung“ dürften hier nicht fehlen. Mit 15 Titeln hatte das Konzert am Ende doch den Umfang eines vollständigen Konzertes wie man es sonst nur in großen Hallen erleben darf.

Als Peter Maffay auf der Bühne erschien, brandete lauter Applaus aus. „Ich sehe jede Menge vertraute Gesichter“, freute sich der Sänger über den großen Andrang und die vielen Fans, die teilweise sehr weit her gereist kamen. Natürlich gab er da von Anfang an Vollgas und stimmte das Publikum mit dem einzigartigen Sound seines Songs „Jetzt!“ auf den Abend ein. Die Zuschauer feierten ordentlich, die Fans schossen eifrig Fotos und spätestens nach den ersten Zeilen von „Morgen“ war dann niemand mehr zu halten.

Im Anschluss an das knapp 2 stündige Konzert sollte der Abend noch nicht zu Ende sein, Alfons Schuhbeck tischte nun auf. Zahlreiche Köstlichkeiten erwarteten noch den Gast, Speisen wie „Gebratene Garnelen“, „Getrüffelte Maronensuppe“, „Gefüllte Kalbsfleischpflanzerl“, „Rumtopfrüchte mit Portweinschaum“ und noch viele weitere Leckereien verschafften dem Genießer so manche Gaumenfreude.

Setliste:

  • Jetzt
  • Morgen
  • Luft & Liebe
  • 100.000 Stunden
  • Liebe wird verboten
  • Weil es dich gibt
  • Und es war Sommer
  • Gelobtes Land
  • Glaub an mich
  • Wenn der Himmel weint
  • Eiszeit
  • Samstag Abend
  • Über sieben Brücken
  • Für immer jung
  • Sonne in der Nacht

 

 

Bericht und Fotos: Alexandra Kersten-Spengler