34. ADAC TRUCK GRANDPRIX am Nürburgring

Zum 34. Mal fand er in diesem Jahr statt – der ADAC Truck Grand Prix auf dem Nürburgring.
In der idyllischen Eifel tummelten sich vom 19-21. Juli 2019 rund 124000 Besucher an der Rennstrecke und beim Musikfestival in der Müllenbachschleife.

Dröhnende Motoren, quietschende Reifen – ein Duft von Freiheit und Abenteuer … diverse Truck- und Superbike- Rennen konnten die Besucher am kompletten Wochenende live erleben.

Das offene Fahrerlager mit Fanshops, der Boulevard mit Verkaufsständen, u.a. vom Truck Store Niebel, Live- Musik, Autogrammstunden und vieles mehr gab es für die Besucher zu erleben. Hier schlug nicht nur das Herz der Motorsportfreunde höher – ein jeder Besucher kam auf seine Kosten, egal ob jung oder alt.

 

Und wer am Abend noch nicht genug hatte, machte sich auf den Weg in die Müllenbachschleife zum großen Musikfestival.

Am Freitag, pünktlich um 19 Uhr eröffnete die junge Jill Fisher mit ihrer Band die Country- Rock- Party. Die Truppe heizte das Publikum mit modernen Country- und Rock- Hits von Carrie Underwood, ACDC uvm. an. Ein gelungener Auftakt für das Musikfestival.
Die Müllenbachschleife füllte sich nach und nach und während die Party mit der Hermes House Band im Sonnenuntergang weiterging war der Platz vor der Bühne schon gut gefüllt. Mit einer Rock´n´Roll- Sause und Musik von Boppin´B endete der Festival- Freitag weit nach Mitternacht.

 

Am Samstag- Abend ging das Musikfestival mit dem legendären Country- Abend weiter.
Der hessische Wirbelwind Dannyjune Smith und ihre Band „Dannyjune´s Trail“ unterhielten das Publikum mit eigenen Hits aus den vier Alben der Sängerin und Songschreiberin, wie „Lumberjack“ oder „Nur einen Herzschlag entfernt“, sowie Country- und Rock Klassikern von Tom Petty, Sugarland oder den Eagles.
Gefolgt wurde der Abend von den aus den Niederlanden stammenden Music Road Pilots feat. Sarah Jory und der Nürburgring- Legende Tom Astor, bevor pünktlich um 23 Uhr das große Feuerwerk startete und den Feinstaubgegnern der Mittelfinger gezeigt wurde. 😉

 

Pyrotechnik der Extraklasse wurde in den Himmel geschossen und man hörte rundherum nur ein einziges staunen – „Oh“, „Ah“, Wow“.
Nach rund 15 Minuten gab es den Höhepunkt in dem mit dem Hashtag #ONETRUCKFAMILY die vom Truck Grand Prix unterstützte Kampagne in LED- Buchstaben aufleuchtete und das legendäre Hupkonzert hunderter LKW´s begann… Gänsehaut pur!
Den Abschluss des Musikfestivals machten Truck Drivin´Men mit eigenen Songs, sowie Hits, die jeder kennt, wie zbsp. von Miley Cyrus und Amy Winehouse – natürlich im ganz eigenen Stil der Sieben-Köpfigen Combo. Besser hätte man dieses Musikfestival nicht abschließen können.

Der ADAC Truck Grand Prix in der Eifel ist immer eine Reise wert – wo sonst kann man Motorsport mit Musik und Unterhaltung so perfekt miteinander verbinden, wie hier?!

Und natürlich wird es auch im nächsten Jahr wieder heißen: „… am Nürburgring, da gehts so richtig ab … beim Rennen in der Eifel, dem Truck Grand Prix“ (aus Goldener Truck von Countrylady Dagmar) – und dann schon zum 35. Mal.

Save the Date: 17.-19. Juli 2020 – gleicher Ort, gleiche Stelle … Nürburgring in der Eifel 🙂